Konfirmand(inn)en und Konfirmierte

Der Konfirmand*innen-Jahrgang 2018/2019 hat angefangen, in unsere Kirche hineinzuschnuppern. Der Vorkonfirmandenunterricht ist abgeschlossen.

Wir freuen uns über jede/n Einzelne/n und wünschen anlässlich des Vorstellungsgottesdienstes am 17. Juni 2018 von Herzen eine stinnstiftende Zeit, in der Spaß und Freude nicht zu kurz kommen.

Euer Kirchenvorstand in Namen der Kirchengemeinde Eschollbrücken

 

    

von links: Alina Becker, Lea Diefenbach, Erik Steuerwald, Jan-Marco Bender, Lasse Stromberger, Philipp Dickler, Bjarne Kirschner, Niels Heinig, Nico Carl, Leon-Lee Malitz, fehlt hier: Leon Emich

Das war er also, der von Euch Konfirmand*innen wunderbar mitgestaltete Vorstellungsgottesdienst, tatkräftig unterstützt von Prädikantin Elisabeth Mertens-Frederich, Gemeindepädagogen Kai Becker und den KV-Mitgliedern Beate Jahn und Susanne Klingelhöfer. Die Liturgie wurde von den Konfirmanden zum Abschluss ihres Vorkonfirmandenunterrichtes vor den Sommerferien tadellos gestaltet. Trotz aller sicherlich im Vorfeld vorhandenen Aufregung. Aber es waren ja so viele Angehörige und Daumendrücker mitgekommen: das musste ja schön werden. Der Ablauf eines Gottesdienstes wurde erklärt, warum welche Texte und Lieder wann gesprochen und gesungen werden; sicher auch eine nützliche Erinnerung für uns anwesende Erwachsene. Ganz aktuell zur Fußball-WM stellte Frau Prädikantin Mertens-Frederich Jesus als den Spielmacher in unserem Leben vor; zeigte auf, welche Eigenschaften ein Spielmacher haben muss, welche Eigenschaften die  Mitspieler haben müssen, damit es ein gelungenes Spiel wird. Und dass wir Christenmenschen von der Begeisterung so manchen Fußballfans für seien Verein so manches lernen können. Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter stand im Mittelpunkt der Predigt mit der auch für uns ganz aktuellen Anfrage: wer ist denn Dein Nächster? Der, welcher Deiner Hilfe und Barmherzigkeit am meisten bedarf. So die Antwort Jesu in dem bekannten Gleichnis über den, der unter die Räuber fiel und nur der Samariter ging nicht vorbei. So tue Du desgleichen, lautet die biblische Aufforderung.

Wo ist Gott in meinem Leben, wo war Gottes Anwesenheit, wo sein Fehlen spürbar … dieser Frage waren die Konfirmanden nachgegegangen und stellten ihre Ergebnisse bildlich gestaltet vor. Und natürlich stellten sie einander der Gemeinde vor, mit ihren Hobbies und einer Eigenschaft, welche sie prägt. Ihre Erwartungen an den Konfirmationsunterricht wurden vorgestellt und zu jedem Hobby ein Gegenstand als Symbolbild dafür gezeigt. Eine Vielfalt an Gaben und Fähigkeiten, Interessen und Erwartungen! Es bleibt und wird spannend. Und in Eurer neuen „evanglisch“-Tasche, die Ihr als Geschenk bekamt, da wird sich so einiges einfinden an neuem, nachdenklichen und beglückenden Erfahrungen. Aber erstmal geht es natürlich in die verdienten Sommerferien. Viel Spaß und Erholung Euch allen, ob hier im Ort oder in naher oder weiter Ferne!

Impressionen:

                                                                                             

——————————————-

So war das Konfi grill´n chill 2018 im Evangelischen Gemeindehaus in Hahn

 

 

 

 

 


Die Konfirmation am 27. Mai 2018

Lukas Bokrant, Roy-Lucas Drott, Pia Roth, Celina Theiss, Marvin Kraft und Nikola Falck

 

Impressionen vom feierlichen Konfirmationsgottesdienst 2018 

 

Wir danken für die Gestaltung ganz herzlich Frau Pfr. Strack de Carrillo, Herrn Gemeindepädagogen Kai Becker und den Kirchenvorstandsmitgliedern Beate Jahn und Susanne Klingelhöfer, die seit dem Vorkonfirmandenunterricht Begleitung und Beistand leisteten.

Und vor allen Dingen danken wir Euch, liebe Konfirmierte, dass Ihr so eine wunderbare Gruppe seid und Euch so gut eingebracht habt. Wir haben uns über eine sehr anrührende und sinnstiftende Feier, eine ausgezeichnete zu Herzen gehende Predigt, mitreißende Gospelsongs, humorvolle Geschenke mit Kästchen (was wird drin sein?) und Konfi-türe von Kai Becker gefreut. Nicht nur die Grußworte von Eltern und Kirchenvorstand haben es ausgedrückt: Ihr seid eine Jede und ein Jeder ein unverwechselbares wertvolles Geschenk Gottes an diese Welt. Lasst Euer Licht leuchten, bleibt Euch treu und seid gewiss, dass die Liebe Eurer Nächsten Euch stets begleitet, vom winzigen Kinderschühchen an bis in alle Zukunft. Möge Gott Eure Wege weiterhin segnen, leiten, schützen und begleiten.

 

   

                                                                                       

————————————————————————————

Der Vorstellungsgottesdienst:

Am 13. Mai fand ein absolut wunderbarer Vorstellungsgottesdienst statt. Liebe Konfirmanden aus Hahn und Eschollbrücken und liebe Frau Pfr. Strack-de Carrillo und Gemeindepädagoge Kai Becker: wir danken für dieses tolle Erlebnis. Hier einige Impressionen:

 

 

                 

 

                                                                                   

         

Konfirmation am 27. Mai 2018 um 10.00 Uhr von:

Lukas Bokrant, Roy-Lucas Drott, Pia Roth, Celina Theiss, Marvin Kraft und Nikola Falck 

 

Bilder von der Konfi-Fahrt zusammen mit den Konfis aus Hahn, Kai Becker und Pfr. Strack de Carrillo

                                                  


Und noch mehr schöne Bilder ….

                                                       

 

———————————————————

Das Vaterunser in Gesten

 

 


Einführungsgottesdienst der KonfirmandInnen

 

Von links nach rechts: Marvin Kraft, Nikola Falck, Celina Theiss, Roy Lukas Drott, Pia Roth und  Lukas Bokrant

Es gab schon ein volles Programm im Vorkonfirmandenunterricht vor den Sommerferien : Kennenlernen der KonfirmandInnen und der KirchenvorsteherInnen, Kennenlernen der Kirche und der Liturgie des Gottesdienstes. Danach kam schon der Einführungsgottesdienst, den sie mitgestaltet haben und dessen Thema sie ausgesucht hatten: „Auf der Suche nach Irgendwas …“

Danach ging es mit den Hahner Konfis, unter Leitung von Frau Pfarrerin Strack de Carrillo mit Herrn  Pfarrer Hauch nach Worms. Und dann haben die Konfis uns schon beim Gemeindefest geholfen.

Und inzwischen haben Susanne Klingelhöfer, Beate Jahn und Mirko Liebig auch schon Konfirmationsunterricht gemacht.

Es bleibt spannend!

Ganz herzlichen Dank den Konfis und den Ehrenamtlichen! Euer KV

                                                                                   

 

————————————-

Die Konfirmanden werden in einem Einführungsgottesdienst der Gemeinde vorgestellt und bringen sich dabei schon aktiv ein.

In der Eingangsphase findet eine 3-tägige Konfirmandenfreizeit, teilweise begleitet von Teamerinnen, statt.  Während des einjährigen Konfirmandenunterrichtes werden die Grundzüge des Glaubens und der Kirche anhand eines Kursbuches durchgesprochen. Den Glauben der Kirche kennenzulernen, über ihn nachzudenken, Glaube und Zweifel auszusprechen, stehen im Zentrum des Unterrichtes.

Der Unterricht findet zweimal im Monat an einem Samstagvormittag statt. Teil des Konfirmandenunterrichtes ist ein Gemeindepraktikum, die Sammlung für das Diakonische Werk, eine Erntedanksammlung und ein Besuch einer Diakonischen Einrichtung wie die NiederRamstädter Heime oder die Johanniter-Unfallhilfe. Der Vorstellungsgottesdienst (14 Tage vor der Konfirmation) wird von den Konfirmanden selbst gestaltet, vorbereitet und durchgeführt.