Pressemitteilungen

29.03.2021

Auf Grund der Pandemiesituation hat der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Eschollbrücken beschlossen zwischen Gründonnerstag und dem 18.04. auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Die Kirche wird an den Sonn- und Feiertagen geöffnet. Es gibt Orgelmusik, sowie die Möglichkeit zum persönlichen Gebet, zum Gespräch, Kerzen anzuzünden und Gebetsanliegen zu hinterlassen. An Ostern kann ein Osterlicht mit nach Hause genommen werden. Zu den Feiertagen gibt es außerdem Gottesdienste zum Lesen und Anhören auf der Homepage der Kirchengemeinde.

Die Zeiten für die offene Kirche sind:

Gründonnerstag: 18-19 Uhr

Karfreitag: 10-11 Uhr

Ostersonntag: 10-11 Uhr

Ostermontag: 10-11 Uhr

Danach sonntags bis einschließlich 18.04. 10-11 Uhr.

15.01.2021 Fortgesetzter Verzicht auf Präsenzgottesdienste

Am 14.01.2021 hat der Kirchenvorstand beschlossen den Verzich tauf Präsnezgottesdienste bis auf Weiteres fortzusetzen. Die Kirche ist weiter sonntags von 10-11 Uhr, dienstags von 10-11 Uhr und donnerstags von 17-18 Uhr zum persönlcihen Gebet geöffnet. Gottesdienste zum Lesen und Anhören werden analog und digital zur Verfügung gestellt.

20.12.2020 Verzicht auf Präsenzgottesdienste an Weihnachten

Die Kirchengemeinde Eschollbrücken verzichtet bis mindestens zum 10.01.2021 auf Gottesdienste in der Kirche oder im Freien. Dies hat der Kirchenvorstand am 20.12. auf einer außerordentlichen Sitzung beschlossen. Hiervon sind auch alle Gottesdienste an Heiligabend, den Weihnachtstagen und rund um den Jahreswechsel betroffen. „Diese Entscheidung ist niemandem leicht gefallen, aber sie dient dazu unseren Beitrag zur Kontaktreduzierung auch über die Feiertage zu leisten. Ich bitte alle Menschen um Verständnis.“ sagte Pfarrer Simon Wiegand. An den Feiertagen ist die Kirche zum persönlichen Gebet geöffnet und es werden Gottesdienste zum Anhören und Lesen veröffentlicht, Details hierzu finden sich auf der Homepage der Gemeinde, sowie in den Schaukästen.

18.05.2020 Gottesdienste

Nachdem die Kirchengemeinde Eschollbrücken ihr gottesdienstliches Leben seit Mitte März mit Gottesdiensten für Zu Hause zum Lesen und Anhören fortgeführt hat, wird dieses Angebot ab Pfingstsonntag (31.5.) um kurze Gottesdienste in der Kirche ergänzt. Bei diesen Gottesdiensten muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Damit die Sicherheitsabstände eingehalten werden können wird um telefonische Anmeldung für die Gottesdienste gebeten. Diese Anmeldungen nimmt das Gemeindebüro ausschließlich zu den Geschäftszeiten mittwochs 15-17 Uhr und freitags 10-12 Uhr unter der Telefonnummer 06157-2746 für den jeweils folgenden Sonntag/Feiertag entgegen. Nur eine Anmeldung garantiert, dass der Gottesdienst in der Kirche mitgefeiert werden kann. Das vollständige Hygienekonzept kann auf der Homepage der Kirchengemeinde nachgelesen werden. Angehörige von Risikogruppen werden gebeten sich nicht selbst in Gefahr zu bringen und den Gottesdiensten in der Kirche weiterhin fern zu bleiben. Für sie und alle anderen Interessierten wird das Angebot an Gottesdiensten für Zu Hause zum Lesen und Anhören weiterhin fortgesetzt. Auch die Öffnungszeiten der Kirche zum stillen Gebet bleiben an den Werktagen zunächst unverändert.