900 Jahresfeiern


Und so leuchten ganz zum Schluss nochmal unsere 900 Jahre feierlich und feuerlich auf….

 

nachdem zuvor die Stars des hessischen Kleinkunstabends mit Witz, Charme und viel Dialekt geleuchtet haben …..

 

und u.a. auch Mitglieder unseres Kirchenvorstandes bei der Kuchenbewirtung geholfen hatten….

 

 


Und so fing der Sonntag an:

Sonntagsgottesdienst – ökumenisch und mit unserem Gospelchor Feel The Spirit

gestaltet von unserer Vakanzvertreterin Frau Pfrin. Ute Strack de Carrillo und Gemeindereferentin Hiltrud Beckenkamp, katholische Gemeinde St. Antonius.

Ein Gottesdienst, der von der Sehnsucht nach Frieden und der Einsicht, dass wir nur gemeinsam gut leben können, geprägt war.

Wir sangen u.a. „Schalom chaverim“ („der Friede Gottes geleite Euch, Freunde“), ein Friendenslied aus Israel und „wir sind eins in dem Herren“, ein Lied über die Einheit in der Kirche und in der Welt. Denn so wie unser Körper aus vielen Teilen besteht, die nur gut leben, wenn sie zusammenarbeiten, so ist es auch in jeder Gemeinschaft, in der die Vielfalt der je einzelnen Gaben zusammen ein stimmiges und vollständiges Bild ergeben. Und so wurden auch die Fürbitten von Vertreter*innen vieler Vereine und Gruppen aus dem Dorf vorgetragen, was sehr schön veranschaulichte, was auch das Motto unserer 900-Jahrefeier war: „unser Dorf sind wir“. Nur was wir zusammen in gegenseitiger Achtung erschaffen, das macht unser Leben hier im schönen Eschollbrücken aus.

Vielen herzlichen Dank an die beiden Liturginnen, die den Gottesdienst so gut gestalteten und natürlich für die schwungvolle Umrahmung durch die Lieder unseres Gospelchores „Feel The Spirit“.

Im vollbesetzten Zelt, u.a. auch mit unseren Gästen aus der französischen Partnerstadt Gradignan, war dieser Gottesdienst eine gute Besinnung auf das Wesentliche, das auch bei aller Feierlaune nicht fehlen sollte.

 

————————–

Die Argandona Trommelwelt hat uns fasziniert

(eine Veranstaltung der Gutenbergschule und der evangelischen KiTa Eschollbrücken):

 

 

—————————–

Kommersabend 02. Juli 2022; Impressionen: