Unser Leitbild

Wir sind eine lebendige Gemeinde.

Wir stehen für gelebte Nächstenliebe, Dialog und Zusammenarbeit mit anderen Religionen und Gruppen, Offenheit und Gemeinschaft.

Wir sind für Menschen aller Altersgruppen da und wollen Zuversicht und Hoffnung ausstrahlen.

Ende April haben wir uns als gewählte Kirchenvorsteher/innen zusammen mit unserer Kita-Leiterin Ilona Schmitt in Arnoldshain im schönen Taunus getroffen, um ein Leitbild zu entwickeln und unsere derzeitigen Projekte zu bearbeiten.

Es ist für jede Organisation förderlich, mal eine Bestandsaufnahme zu machen und herauszufinden, welche Wünsche und Bedürfnisse denn die eigenen Mitglieder haben. Welche Aktivitäten neu entwickelt, welche Angebote gerne fortgeführt und welche Veranstaltungen besser eingestellt werden sollten. Ohne ein ernsthaftes Prüfen und Bedenken der eigenen Inhalte keine Aktualität, kein Wandel, vor allem keine dauerhafte Qualität.

Zunächst haben wir unser eigenes Selbstverständnis herausgearbeitet und haben dabei eine große Einigkeit erzielt. Unser Leitbild 2017 finden Sie oben in der „evangelischen Farbe“. Wir sind alle Laien und keine Theologen. Wir haben unsere Kernaussagen direkt aus unseren. Herzen und unserem Glauben entwickelt. Wir fühlen uns in Gottes Liebe und Güte geborgen und durch seine Weisheit geführt und geleitet. Das ist so selbstverständlich, dass wir es nicht in jedem Satz erwähnen müssen. Dies ist uns wichtig:

Wir sind aufgeschlossen und gesprächsbereit mit unseren Schwestern und Brüdern aller Altersgruppen sowie allen Menschen in unserem Eschollbrücken, gleich welcher Konfession und welchen Glaubens oder Nichtglaubens.

Wir fördern mit den Angeboten unserer hervorragend geführten Kita die Entwicklung und das Wohlergehen unserer Kinder und Jugendlichen und damit unser aller Zukunft. Das werden wir weiterhin ausbauen; planen aber auch Angebote für alle Altersgruppen. Wir nehmen unsere soziale Verantwortung wahr und unterstützen ausdrücklich die Integration unserer Mitbürger, die gerade in schwierigen Verhältnissen leben müssen. Bei uns ist jeder Mensch willkommen, wird in seinem Wert geachtet, anerkannt und ernst genommen, gleich welcher Herkunft, Religion und Hautfarbe.

Und aus all dem folgt nun eine Einsicht, die sich an Sie, geschätzte Leser/innen richtet:  

Gemeinschaft, Austausch, Ort der Geborgenheit, Hilfe und Unterstützung kann eine (christliche) Gemeinde nur sein, wenn es viele engagierte Menschen gibt, die uns und damit alle hier in Eschollbrücken unterstützen. Machen Sie mit, nehmen Sie Einfluss, engagieren Sie sich.

Denn Kirche ist kein Gebäude: Kirche ist genau das, was Sie in Gemeinschaft mit uns daraus machen.

 Ihr ehrenamtlicher Kirchenvorstand